Oooooooh …..

… war das ein schönes Lazy Ladiy*fest 2018!
Wir haben uns diese Woche getroffen und eine Runde reflektiert
und nun nochmal für alle:

!!!!DAS WAR SPITZEEEEE!!!
whoopwhoop whoop whoop whoopwhoooooop

Danke an ALLE, die dabei waren … die Besucher*innen, Künster*innen, Workshopgeber*innen, Djanes*, Köch*innen, Organisator*innen, Raumabcheckerer*innen und Raumgeber*innen, Slow Cluber*innen, Gretherbewohner*innen …
… nicht zu vergessen: „Küsse an die Orga-Crew“
Yeaaaah!

Bilder von der Party im Slow Club
Fotos: Severine (Merci*)

    

 

FRAUEN*KAMPFTAG // 8. März 2018

Heraus zum 8. März 2018!

Der Aufruf zur Demonstration am 8. März 2018 in Freiburg, um 18 Uhr, Platz der Alten Synagoge:

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit! Am 8. März gehen weltweit Frauen* auf die Straße, um für eine gerechtere Welt zu demonstrieren. Auch wir in Freiburg wollen feministische Inhalte verbreiten und für ein besseres Leben kämpfen. Gründe dafür gibt es genug. Das hat uns auch das vergangene Jahr wieder mal gezeigt.

#metoo: Sexualisierte Gewalt und Gegenwehr
Sexismus und sexualisierte Gewalt sind alltägliche Probleme von Frauen*1. Ob im privaten oder beruflichen Umfeld, sowie in der Öffentlichkeit werden sie angegraben, angetatscht oder vergewaltigt. Statt den Tätern2 werden oftmals die Betroffenen selbst aufgrund ihres Verhaltens und Auftretens für die Tat verantwortlich gemacht. Das lassen wir uns nicht gefallen!
Nein heißt Nein – Ja heißt Ja! Konsequent Selbstbestimmung durchsetzen!

Antifeminismus von Rechts auf dem Vormarsch
Mit der AfD ist eine antifeministische Partei in den Bundestag eingezogen, die der Emanzipation den Kampf erklärt hat. Der Kampf gegen Geschlechtergerechtigkeit, gleichgeschlechtliche Lebensweisen und sexuelle Vielfalt sind zentraler Bestandteil ihres Programms. Dementsprechend wendet sie sich gegen das geltende Recht auf Abtreibung, Scheidung und lehnt das gerade errungene Recht auf die „Ehe für alle“ ab. Rechte Gruppen und Parteien wie die AfD sind dabei nur ein Teil einer antifeministischen Bewegung, die uns unsere Rechte abspricht und mit ihrem Gedankengut zunehmend die gesamte Gesellschaft infiltriert.
Gegen den europaweiten Vormarsch des Antifeminismus!
Wir lassen uns nicht zurückdrängen! Emanzipation statt rückschrittlicher Ideologie!

My body my choice!
In dieser Gesellschaft ist das Recht auf Selbstbestimmung noch lange nicht für alle garantiert, was sich z.B. an der aktuellen Abtreibungsdebatte zeigt.
Wir wollen selber über unsere Körper bestimmen, diese definieren und uns nicht rechtfertigen müssen, sei es vor der Familie, auf der Straße oder bei Behörden. Wir wollen eine Gesellschaft, in der vielfältige Identitäten akzeptiert sind, das Geschlecht keine Rolle spielt und Frauen* über ihren Körper selbst bestimmen können.
Weg mit der Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen nach §218StGB! Für das Recht auf den eigenen Körper!

Arbeitskampf aktuell: Care-Arbeit
Pfleger*innen in Freiburg und der gesamten BRD kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen und somit für eine bessere Versorgung für uns alle. Die Pflege ist ein „Frauenberuf“, der wie viele pflegende und sorgende Tätigkeiten vor allem von Frauen* verrichtet wird. Diese Arbeiten sind schlecht- oder unbezahlt und gesellschaftlich nicht ausreichend anerkannt. Doch Arbeit sollte entsprechend ihres gesellschaftlichen Nutzens und unabhängig von Geschlecht gewürdigt werden. In diesem Sinne: Solidarität mit den Pfleger*innen!

Für eine solidarische Gesellschaft ohne Ausbeutung und Frauen*unterdrückung! Solidarität mit den Pfleger*innen!

In diesem Sinne: Geht mit uns am 8. März auf die Straße! Zeigt eure Solidarität für den täglichen Kampf von Frauen* weltweit!

Eine feministische Perspektive ist und bleibt notwendig!

* Der Genderstern symbolisiert alle Geschlechterentwürfe, die sich nicht dem Femininum oder Maskulinum zuordnen. Er soll außerdem symbolisieren, dass die benannten Gruppen in Bezug auf Faktoren wie Herkunft, Alter, Gesundheit, finanzielle Mittel, oder Bildung unterschiedliche Bedingungen haben.

**************english**************

Womxn* worldwide will be marching for equality, like every year, on March 8th. In Freiburg, we want to spread feminist ideas and fight for a better life, because the last year has shown us that there are enough reasons to do so.

#metoo: sexual abuse and resistance
Sexism, sexual harassment and sexual abuse are common problems that womxn have to face. They are harassed, sexually abused and raped in private, at the workplace or even in public. Often, the victims rather than the offenders are blamed because of their appearance or their behavior, and we won’t tolerate that!
No means No – Yes means Yes!

Anti-feminism from the Right
The AfD is an anti-feminist party that is outspokenly against emancipation and they are part of the German parliament now. Fighting against gender equality and LGBTQ+ people is part of their program, which is why they are opposing the abortion laws in force, divorce and our new marriage equality. Parties and groups from the far Right are only one part of an anti-feminist movement, which is trying to take away our rights and is infiltrating our society with their regressive ideas.
Against anti-feminism in Europe!
We will not be pushed back! Emancipation instead of a regressive ideology!

My body, my choice!
In this society, the right of self-determination is not guaranteed for everybody, which the discussion about abortion right now shows. We want to define and to make decisions over our own bodies and not have to justify them in front of our families, public authorities or on the street. We want to live in a society that accepts versatile identities, where gender doesn’t matter and where womxn can decide over their own bodies.

Against the criminalization of abortion according to §218StGB! For the right to our own bodies!

The current labor dispute: Care work
Nurses in Freiburg and nationwide are fighting for better working conditions and thus for a better patient-centered care for all of us. Care work is seen as “women’s work” and a lot of nurturing work is actually done by womxn. This kind of work is greatly underpaid and not acknowledged socially. However, work should be appreciated irrespective of gender. That is why we call for solidarity with nurses and caretakers!

For a society without exploitation and oppression of womxn! Show solidarity with caretakers!

March with us on March 8th! Show solidarity with womxn‘s struggle worldwide! A feminist perspective is and will continue to be necessary!

*We use the term ‘womxn’ to include people that do not identify with a binary gender system, and to symbolize that there are multiple forms of oppression, like class, ability or race.

——————

http://feli.blogsport.eu/heraus-zum-8-maerz-2018/#more-576

Alle Veranstaltungen in Freiburg um den 8. März 2018 findet ihr hier:
feli.blogsport.eu/files/2018/02/flyer-2018-web.jpg

 

Einladung // Feministisches Vernetzungstreffen // 11. März

hallo zusammen,

die feministische szene in freiburg wächst grade ziemlich rasant. um da
den überblick nicht zu verlieren, würden wir uns gerne im rahmen des
lazy-ladiy*fests zu einem

feministischem vernetzungstreffen

treffen.

am sonntag dem 11. märz um 10:30 im feministischen zentrum*

die idee dahinter ist, dass aktive einzelpersonen und gruppen sich
kennenlernen können und die nächsten aktivitäten vernetzter angehen können.

das treffen ist offen für alle feministisch interessierten und aktiven
frauen*, lesben*, trans*- und inter*personen.

wer mag hat die möglichkeit sich (selbst/als gruppe) vorzustellen (was
lief bisher? was steht an? welche beteiligung ist möglich?)

außerdem wollen wir in kleingruppen über anstehende themen diskutieren.
von kommenden aktionen bis kommunikations-fragen: bringt eure themen mit!

der grobe zeitrahmen:
10:30 – 12:30 // vorstellung
12:30 – 13:00 // mittagspause
13:00 – 15:00 // kleingruppenvernetzung

bringt gerne flyer/infomaterial mit

liebe grüße
lazy-ladiy*-fest crew

OPEN STAGE // 10. März // fltiq*

OPEN STAGE  // Lesebühne und akustische Musik
für frauen_lesben_trans*_inter*_queer*

Du willst Dein Talent endlich auf ne Bühne bringen?
Hast Bock dafür Applaus zu kassieren?
Im Kreise von FLTIQ* einfach nur das Sternchen im Scheinwerferlicht sein?
Ganz nach dem Motto: Jede*/r kann was!

Wir freuen uns darauf Dich auf der offenen Bühne zu sehen und zu hören.
Komm vorbei und zeig uns was du drauf hast!

Die Open Stage findet am Samstag, 10. März
ab 19.30 Uhr im fz* statt (fltiq*-only)!

Anmeldung bis 08. März an
ladyfest(at)fz-freiburg.de oder spontan beim Fest!

—–

fz*, Feministisches Zentrum Freiburg e.V.
Faulerstr 20, 79098 Freiburg

Das fz* ist barrierefrei, alkfrei, rauchfrei!